Sonntag, 16. Juli 2017

#Rezension - Attack on Titan 15 - Hajime Isayama - Carlsen Manga



Autor: Hajime Isayama

Preis: Taschenbuch 6,95 €

Seiten: 192

Verlag: CarlsenManga
 

Altersempfehlung: ab 16

Band 15 (läuft noch)








Klappentext:

Die Erde gehört riesigen Menschenfressern: den TITANEN!
Die letzten Menschen leben zusammengepfercht in einer Festung mit fünfzig Meter hohen Mauern.
Als ein kolossaler Titan die äußere Mauer einreißt, bricht ein letzter Kampf aus – um das Überleben der Menschheit!


Cover:

Eren in der Leere? Ich weiß nicht was Eren denkt oder erblickt, doch seine Augen sagen, dass es nichts erfreuliches sein kann.

Meinung:


Es sind die Entscheidungen vieler einzelner Personen.

Die Revolution ist noch nicht ausgerufen, denn Eren und Historia sind noch immer entführt.

Wie sehen 2 Handlungsstränge.
Einmal Erwin und einmal den Erkundungstrupp.
Wie sehen also parallel was geschieht. Das gefiel mir echt gut, da man so viel mitbekommt.

Ich war überrascht über die Wendungen. Ich muss wirklich sagen, dass die Menschen nicht dumm sind. Sie sind findig und gewitzt.

Dennoch kommt man noch nicht ganz mit. Man bekommt keine Verschanufphase. Aber der Wandel der Bevölkerung ist der Wahnsinn. Ich bin total gefesselt gewesen. Die Seiten flogen nur so dahin.

Aber dieser miese Cliffhanger am Ende war echt gemein!
Hallo?! Ich habe die anderen Teile noch nicht! Und ich will auch die Box warten 😭
Das ist gemein 😂

Fazit:

Was ich bisher gelesen habe hat mich gefesselt und begeistert. Ein Manga welcher nicht nur durch Brutalität von sich Reden macht, sondern auch durch eine tiefgründige Geschichte






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen