Mittwoch, 12. Juli 2017

#Räuberherz - Julianna Grohe - Drachenmond Verlag



Autor: Julianna Grohe

Preis: ebook 4,99€ / Taschenbuch 14,90

Seiten: 400

Verlag: Drachenmond Verlag

Altersempfehlung: ab 14

Einzelband









Worum geht es?
 



Als wäre sie in eine schräge Version von „Die Schöne und das Biest“ geraten, findet sich Ella in der Villa eines reichen Mannes wieder. Statt jedoch mit tollen Kleidern und Schmuck verwöhnt zu werden, soll sie putzen, während ihr Entführer eine Traumfrau nach der anderen mit nach Hause bringt.
Welches Geheimnis verbirgt er? Weshalb sind manchmal Stimmen im Haus zu hören, obwohl niemand in der Nähe ist? Und warum gibt es diese seltsamen elektrischen Schläge, wenn sie aus Versehen seine Haut berührt?
Ella ahnt, dass seine Hartherzigkeit nichts als Fassade ist … doch was wird sie dahinter finden?
Vielleicht etwas viel Gefährlicheres?

„Verdammt! Kochen, putzen, waschen, bügeln – und das alles für diesen super-arroganten Schönling?
Ein Traum. Genau so hab ich mir den Rest meines Lebens vorgestellt …“(c) Drachenmond Verlag



Cover:

Was soll ich sagen, Alexander Kopainski, hat wieder einmal ganze Arbeit geleistet.Das Cover zeigt Ella in einem Rausch aus Blütenblättern. Ich finde es wahnsinnig toll und war sofort verliebt.


Meinung:

Vom Klappentext ausgehend erwartete ich eigentlich nur eine Adaption von die schöne und das Biest. Nur eben ein wenig anders.
Wie viel anders es dann doch sein würde, stellte  ich schon nach wenigen Seiten fest. Denn anders als erwartet, war das Buch überhaupt nicht vorhersehbar für mich.

Ella, ein 16 jähriges Mädchen, welches mit so einigen Problemen zu kämpfen hat, hat ihren rechten Platz noch nicht gefunden. Aber trotz all der Probleme die sie hat, ist sie keinesfalls schwach oder gar eine Heulsuse.
Ihre Schlagfertigkeit hat mich sofort begeistert. Ich fand sie sympathisch und auch sehr authentisch. 
Ich habe sofort mit ihr eine "Bindung" gehabt und fühlte mit ihr durch die Geschichte.

Crys, ja, ich liebe ja so Geschichten wo einer immer zum riesen A. mutiert XD 
Hach was habe ich gelacht und die spritzigen Dialoge der beiden gefeiert.
Er und Ella haben der Geschichte so wahnsinnig viel Authentizität verschafft, mir gefiel es den beiden zu folgen. Vorallem am Anfang machte mich Crys sehr neugierig auf sich. So viele Geheimnisse, soviele Widersprüche.

Zur Story:

Der Schreibstil war gewohnt flüssig, definitiv nicht langweilig und die Dialoge, sowie die Charaktere gaben dem Ganzen eine gute Stabilität. Vorallem Athur, James und Mr. Morris sind mir dann doch sehr ans Herz gewachsen. 
Durch die 3 erlebte man noch so viel mehr und ich will jetzt auch eine Katze! 

Trotz meiner Erwartung einen Abklatsch von die "Schöne und das Biest" zu lesen, was mich auch nicht gestört hätte, wurde ich doch eines Besseren belehrt. Die Geschichte ist moderner, gut strukturiert und definitiv gut durchdacht.
Alles was ich mir vorgestellt hatte wurde in den Schatten gestellt. So war ich, wie die Protagonistin ahnungslos und wollte nichts anderes als endlich von meiner Unwissenheit befreit werden. Und ja, mich hat so einiges überrascht ^^

Ich kann sagen, dass ich das Buch durch gesuchtet habe. Wenn ich nicht zur Arbeit gemusst hätte, hätte ich es in einem Rutsch durchgelesen, so gebannt war ich von den Geschehnissen.

Durch den Schreibstil und die tolle Story konnte ich ohne Probleme eintauchen und geniessen.

Fazit:

Lesespaß, der einfach mal alle Paletten abdeckt. Ich habe gelacht, ich habe gelitten und ja... Ich wollte diversen Personen am liebsten an den Kragen springen.
Sie ist es wert gelesen zu werden und ich werde jetzt überlegen, wie ich James dazu überreden kann bei mir einzuziehen... Jaaaaaaaaaaaaaaaaaames <3 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen