Montag, 29. Mai 2017

#Rezension - Pandora Hearts 1 - Jun Mochizuki - Carlsen Manga



Autor: Matsuri Hino

Preis: Taschenbuch 6,95 €


Seiten: 178


Verlag: CarlsenManga


Altersempfehlung: ab 12


Band 1/24








Klappentext:

Als Spross einer Adelsfamilie verbringt Oz seine Zeit im Wesentlichen damit, seinem Freund und Diener Gilbert Schwierigkeiten zu machen. Doch dann wird er plötzlich von drei schwarzen Gestalten in die Unterwelt namens Abyss gestoßen, wo Verbrecher für ihre schlimmsten Sünden büßen müssen.
Was Oz nicht weiß: Die geheimnisvolle Organisation Pandora will durch ihn an die Familie Baskerville rankommen. Und schon wird er von seiner Vergangenheit eingeholt...(c)Carlsen Manga


"Dein Vergehen ist deine Existenz als solche!"



Cover: 

Oz Vesalius, in der Hand eine Taschenuhr. Der Blick auf etwas gerichtet. Ich finde es trotz des weißen Hintergrunds sehr ausdrucksstark

Meinung:

Der Manga startet mit einem düsteren Bild.

Das erste Kapitel zeigt Oz in einer glücklichen Zeit. Mit seinem Diener/besten Freund Gilbert und seiner Schwester Ada planen Sie immer einige Streiche. Oder besser gesagt die Zofe um den Verstand zu bringen.
Doch dann beginnen merkwürdige Gegebenheiten und es tut sich ein Strudel aus Verrat, Intrigen und Hoffnungslosigkeit auf.

Eine Vision von einem Mädchen und ein schwarzer Hase. Was geht hier vor sich? Und warum scheinen die Beiden Oz zu kennen? Und warum trachtet man ihm nach dem Leben?
Ein Abenteuer beginnt.

Oz ist ein Charakter der zwar sehr kindlich wirkt, aber durchaus in der Lage ist, verantwortungsbewusst zu sein.

Gilbert mag ich sehr gerne. Er möchte nichts falsch machen und schätzt die Freundschaft zu seinem Herren.

Alice: Sie ist lautstark, permanent hungrig und mysteriös.

Break ist schon jetzt einer meiner Lieblinge. Sorry aber er erinnert mich irgendwie total an den Madhatter.

Pandora Hearts legt einen spannenden Auftakt hin. Eine Geschichte, die ich vom erzählerischem, noch nicht kenne. Eine neue Idee, auf welche ich mich gerne einlasse.
Zeichnerisch ist der Manga nicht zu überladen, aber dennoch schön anzusehen.
Ich bin gespannt wie es weiter geht.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen