Montag, 29. Mai 2017

#Rezension - Black Butler 11 - Yana Toboso - Carlsen Manga


Autor: Yana Toboso

Preis: Taschenbuch 6,95€


Seiten: 178


Verlag: CarlsenManga


Altersempfehlung: ab 14


Band 11 von bisher 23








Klappentext:

Ein Geheimbund namens "Aurora-Gesellschaft" rühmt sich, Tote zum Leben erwecken zu können. Um herraus zu finden, was es mit dieser Gesellschaft auf sich hat, schmuggeln Ciel und sein Butler Sebastian sich auf eine Präsentation des Geheimbundes...(c) Carlsen Manga

Cover:

Ein Butler der Queen. Ich mag diese Typen ja nicht so gerne. Vorallem weil sie so schwer durchschaubar sind.

Meinung:


Der Fall ist aufgeklärt. Oder etwa doch nicht? Es stellt sich heraus das es viel komplexer einhergegangen ist, als bisher angenommen.

......


Jemand neues kommt zu der Familie der Angestellten und ich fand es wirklich sehr rührend.

Es wird ein neues Kapitel eingeläutet.
Wer die Kinofilme kennt wird mit dem Book of Atlantis etwas anfangen können.
Ich habe ihn leider noch nicht gesehen, aber ich bin sehr gespannt. Soviel kann schon mal gesagt sein, es ist noch nie gut gegangen, wenn jemand Gott spielt.

Aber nichts desto trotz, fand ich diesen Teil wirklich toll. Ein wenig erinnerte mich das Schiff an die Titanic.


Das Kapitel beginnt recht ruhig , wir treffen auf neue und alte bekannte Charaktere und es wird blutig >.< 
Aber trotzdem nicht zu  überladen. Ich finde das Thema an sich gar nicht so verkehrt. Denn mit manchen Dingen sollte man nicht rumexperimentieren.

Ich freue mich und hoffe auf weitere spannende Kapitel.
Zumal einer meiner Lieblinge mit von der Partie ist Wuhuu 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen