Donnerstag, 9. Februar 2017

#Rezension - Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten - Jennifer Wolf

©Carlsen


Autor: Jennifer Wolf
 

Preis: ebook 3,99€ / Taschenbuch 7,99€
 

Seitenanzahl:272
 

Verlag: Carlsen 

Altersempfehlung: ab 14
 

Buch 1 von 4 (+ 1 Spinoff)






 Worum geht es?

Als die Menschen ihre Macht zuweit ausnutzten und dieNatur zu viel Schaden nahm, griff Mutter Gaia ein. Die Welt ist eine andere als wir sie kennen.
Dunkel und kalt, begraben unter einer dicken Schicht aus Eis.
Es gibt nicht mehr viele Menschen.
Und Jene die es noch gibt, leben auf einem Fleckchen grüner Erde.
Gaia beschloß es nie wieder so weit kommen zu lassen...

Maya gehört zum Orden der Hüterinen und hat ihr Leben nur damit verbracht, auf diesen einen Tag vorbereitet zu werden. Wie alle anderen jungen Mädchen und Frauen ebenfalls.
Dem Tag an dem die Mutter persönlich auf die Erde kommt und die zukünftige Frau für einen ihrer Söhne erwählt.
Und als die Wahl auf Maya fällt, muss sie sich entscheiden mit wem sie ihr zukünftiges Leben teilen will. Diese Entscheidung ist endgültig.
Wird sie auf ihr Herz hören und den richtigen für sich wählen?

Cover:


Ich muss gestehen das mich das Cover anfangs nicht wirklich angesprochen hat. Ich kann auch nicht genau sagen woran das liegt.
An sich ist es ja wirklich schön. Aber ich glaube es liegt daran, das ich oft anhand der Covers entscheide. Also zu 90% :D

Meinung:

Ich habe dieses Buch wirklich lange vor mir hergeschoben. Und ich muss sagen, das ich mich wirklich darüber ärgere.

Die Idee von Mutter Natur\Gaia und der Welt finde ich genial. An sich ist klar das die Natur die Macht hat sich ihr Land zurück zu erobern.
Und das ist in diesem Fall geschehen.
Die Geschichte um die Auswahl finde ich sehr gut geschrieben. Die Gefühle von Maya sind sehr nachvollziehbar.
Ich habe das Buch nicht mehr weglegen können. Habe innerlich geflucht, die Charaktere beschimpft und war einem Heulkrampf nahe.
Die Jahreszeiten sind trotz ihres Standes sehr sympathisch, naja wie mans nimmt ;) und auch sehr menschlich.
Ich konnte alle Seiten und Entscheidungen verstehen, auch wenn, nicht immer gut heißen.
Fakt ist, das ich diese Geschichte geliebt habe. Ob nun Streitereien oder Liebesschwüre. Ich fand es einen fantastischen Auftakt und ich hoffe die folgenden Bände sind genauso vielversprechend.

Fazit:

Definitiv Tatü-Arlam!
Lest und liebt es! :)

5 Federspangen








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen